Marching drummer

Jugendblaskapelle Burgwindheim

Aktuelle Informationen und Nachrichten

 

26.10.2022

Neuer Musiksaal für Musikproben und Unterricht

Ab Donnerstag, 27.10.2022, finden alle Musikproben sowie Instrumentalunterricht im Musiksaal der Neuen Schule, 1. Stock, mittlerer Schulraum statt. 
Die Verlegung des Probenraumes in die Neue Schule (Grundschule) ist wegen der Sanierung der Turnhalle nötig geworden. Dieser Umzug ist nur eine Notlösung. Wir werden, sobald möglich, wieder in unsere bisherigen Musikräume zurück kehren.

01.10.2022

Vorstandschaft

Bei der Mitgliederversammlung am 30.09.2022 wurde der Vorstand und die erweiterte Vorstandschaft neu gewählt.

  • Erster Vorsitzender: Joseph Herbstsommer

  • Zweiter Vorsitzender: Ralf Herbstsommer

  • Dritter Vorsitzender und Notenwart: Maximilian Dorn

  • Kassier: Benedikt Dorn

  • Schriftführer: Michael Dragon

  • Jugendvertreterin: Helena Dressel

  • stellv. Jugendvertreterin: Anna- Lena Kupfer

  • Orchesterwarte: Matthias Keller und Manfred Nierla

  • Kassenprüferinnen: Verena Dwilat und Martina Schmitt

15.09.2022

Mitgliederversammlung 2022

Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung 2022 am Freitag, 30.09.2022, im Musiksaal in der Alten Schule. Beginn: 19:30 Uhr.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung

  2. Totengedenken

  3. Bericht des Vorstandes

  4. Bericht des Dirigenten

  5. Bericht der Jugendvertretung

  6. Bericht der Kassiererin

  7. Bericht der Kassenprüfer

  8. Aussprache / Fragen zu den Berichten

  9. Entlastung der Vorstandschaft

  10. Neuwahl der Vorstandschaft

  11. Vorschau / Termine 2023

  12. Wünsche und Anträge

Wir bitten alle Vereinsmitglieder um Teilnahme

04.08.2022

Sommerkonzert 2022 im Schlossgarten Burgwindheim

Am 16.07.2022 fand nach vier ausgefallenen Veranstaltungen, erstmalig wieder ein Konzert der Jugendblaskapelle im Schlossgarten Burgwindheim statt.  Das Konzert stand unter dem Motto „Von Barock bis Rock – Eine Musikalische Zeitreise“.

Die Begrüßung erfolgte durch den Vorstand der Jugendblaskapelle, Herrn Joseph Herbstsommer. Er begrüßte besonders Frau Angelika Becher, die ehemalige Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes Kreis Bamberg, sowie unseren Dirigenten Herrn Ralf Herbstsommer als neuen Kreisvorsitzenden und unser Ehrenmitglied, Edgar Sitzmann, Bezirkstagspräsident a. D. und ehemaligen Bürgermeister von Burgwindheim.           Außerdem begrüßte er besonders Pfarrer Albert Müller mit Kaplan Christian Wohlfahrt und unseren ersten Bürgermeister Herrn Johannes Polenz.

Durch das Konzertprogramm führte in gewohnter Weise Herr Werner Philipp.

Eröffnet wurde das Konzert mit der „Wiener Opernball Fanfare“, einer Fanfare für Trompeten, Posaunen und Tuba, bekannt auch als Eröffnungsstück zum Wiener Opernball. „Tambourin“ von J. Philippe Rameau entstand etwa zur gleichen Zeit wie das Burgwindheimer Schloss und versetzte die Zuhörer in die Zeit der Barockmusik. Das folgende Oberstufenstück „Oregon“ beschreibt eine Reise mit der Northern Pacific Railroad durch die fantastische Landschaft Oregons. Im nächsten Stück „CLOUD(iu)S vertonte Timo Krass das Wetter (Wind, Sturm, Regen, Sturm, Sonne, Schnee). In der Polka francaise „Feuerfest“ von Josef Strauß erklang als besonderer Effekt immer wieder der Amboss. Abgeschlossen wurde der erste Konzertteil mit dem Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ von Rudi Fischer.

Beim zweiten Konzertteil glänzte das Schülerorchester mi tder Ouvertüre „A Sailors Adventure“ von Kees Vlak und „Let it go“, einer Ballade aus dem Märchen „Die Schneekönigin“. Danach folgte der kleine Marsch „Der lustige Winzer“ von Alfred Bösendorfer.

Im dritten Konzertteil wurde es dann „rockig“. Eröffnet mit „Breathless“ von der Pop-Rock-Gruppe The Corrs, gefolgt von „Somebody to love“ von Freddie Mercury. Nach der ruhigen Ballade „Imagine“ von John Lennon folgte dann der bekannte Schlager „Shut up and Dance“ von Ryan MacMahon. Abgeschlossen wurde das gelungene Sommerkonzert mit einem getragenen Stück des Barockkomponisten J. Philippe Rameau „Hymne á la Nuit“.

Für langjähriges aktives Musikzieren in der Jugendblaskapelle konnten folgende Ehrungen durchgeführt werden:

Die Auszeichnung für 20 Jahre (Urkunde und Abzeichen in Silber) erhielten Michael Philipp und Florian Thomann.

Für 25 Jahre wurden Linda Dembert und Kerstin Götz geehrt (Urkunde und Abzeichen in Gold).

Für 10jährige musikalische Tätigkeit im Verein wurde Alexia Saueressig mit Urkunde und Abzeichen in Bronze ausgezeichnet.

Die Nordbayerische Bläserjugend e.V. honorierte die geleistete Arbeit der Jugendblaskapelle Burgwindheim und aller Mitglieder für ihre hervorragende Jugendarbeit mit der erneuten Verleihung des Junior-Award 2022. Die Jugendblaskapelle Burgwindheim erhielt diese Auszeichnung bereits zum 4. Mal.

16.07.2022

Jugendblaskapelle Burgwindheim wurde erneut mit dem Junior-Award ausgezeichnet

04.04.2022

NUR NOCH BASISSCHUTZMASSNAHMEN IN DER LAIENMUSIK

Stand vom 29.03.2022

Quelle: Geschäftsstelle des NBMB

Das neu gefasste Bundesinfektionsschutzgesetz erlaubt ab dem 3. April 2022 grundsätzlich nur noch so genannte „Basisschutzmaßnahmen“ in bestimmten Bereichen - diese gelten auch für die Laienmusik in Bayern. Das bedeutet laut Bericht aus der Bayerischen Kabinettssitzung vom 29.03.2022: 

  • Zugangsbeschränkungen (3G, 2Gplus etc.) fallen generell weg. Proben, Konzerte, Versammlungen, Musikunterricht usw. können ohne Zugangsbeschränkungen durchgeführt werden. 

  • Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen sind nicht mehr verpflichtend, bleiben aber empfohlen. Das heißt, dass die Einhaltung von Mindestabständen und das Tragen von FFP2-Masken oder medizinischer Masken (auch in Innenräumen) nicht mehr vorgeschrieben ist. 

  • Auch das Erarbeiten von Infektionsschutzkonzepten ist nur noch empfohlen.

Diese Regelungen werden mit der 16. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die am 3. April 2022 in Kraft tritt, erlassen. Diese soll bis einschließlich 30. April 2022 gelten. Wir werden hier auf die Verordnung verweisen, sobald uns diese vorliegt. 

 

11.03.2022

Musikproben mit 3G

aktuell finden unsere Musikproben nach den Corona-Regeln 3G statt. Musikerinnen und Musiker die weder geimpft noch genesen sind können auch mit einem negativen Test vor Ort in der Alten Schule an den Proben teilnehmen. Dazu das Testmaterial selbst mitbringen.

27.02.2022

Erster öffentlicher Auftritt 2022

am 19.03.2022 haben wir unseren ersten öffentlichen Auftritt 2022 beim Fest zum 150jährigen Bestehen der FF Burgwindheim: Totenehrung, Fackelzug durch den Ort, Festkommers. Darauf bereiten wir uns intensiv vor. Das Programm hat Dirigent Ralf Herbstsommer bereits per Whatsapp verschickt. Uns ist bewusst, dass einige Musikerinnen und Musiker noch Bedenken wegen Corona haben. Es ist aber sehr wichtig, in den drei noch vor uns liegenden Musikproben den Ansatz wieder zu trainieren und das Programm für das Fest zu proben. Bitte kommt (soweit möglich) wieder zu den Musikproben.

16.02.2022

ab Donnerstag, 17.02.2022, gelten für Musikproben neue Corona-Regeln. Statt 2G+ gilt damit 3G.

Näheres dazu siehe auf der Seite des NBMB. Link zum NBMB.

10.02.2022

Infos des NBMB zu Corona

Link zu den Infos

 

15.01.2022

Hauptorchester-Proben ab Donnerstag, 20.01.2022

Worauf sollen wir noch lange warten? Wie wird sich die Corona-Lage entwickeln? Haben wir danach noch genügend Musikerinnen und Musiker um unsere Jugendblaskapelle zu erhalten?

Da doch schon eine große Anzahl die "2G+"-Regeln erfüllen (2x geimpft und geboostert, oder genesen und geimpft  bzw. 2x geimpft und getestet) wollen wir ab Donnerstag, 20.01.2022 wieder mit den Proben für das Hauptorchester starten. Zunächst mit verkürzten Proben von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr.

Ziel ist es zunächst nach den langen Pausen wieder den Ansatz und die Tonbildung aufzubauen. Auch als Vorbereitung auf die anstehenden Termine und besonders das geplante Sommerkonzert. Wir hoffen, das möglichst viele Musikerinnen und Musiker an den Proben teilnehmen. Bei hoffentlich besserer Corona-Lage und hoffentlich wieder größerem Interesse wollen wir dann ab März oder April zu den gewohnten Probenzeiten zurückkehren.

Die Proben finden selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Vorschriften statt: 2G+. Siehe dazu die Infos des NBMB zu Corona (vom 13.01.2022).  

13.01.2022

Infos des NBMB zu Corona

Link zum NBMB

11.01.2022

Musikproben

Ab Donnerstag, 13.01.2022, beginnen wir wieder mit den Musikproben für das Schülerorchester.

Musikproben für das Hauptorchester sind weiterhin ausgesetzt. Siehe dazu die Infos auf der Homepage des NBMB

zu Regelungen für den Musikunterricht.

 

 

31.12.2021

Neujahrswünsche

Wir wünschen allen Musikerinnen und Musikern, sowie allen Vereinsmitgliedern einen "Guten Rutsch" in das neue Jahr.

Für 2022 wünschen wir allen Gesundheit, Glück, Erfolg und alles erdenklich Gute.

Wir hoffen, möglichst bald wieder mit den Musikproben beginnen zu können und unsere Blasmusik wieder ausführen zu dürfen.

26.11.2021

Musikproben für Haupt- und Schülerorchester vorläufig eingestellt

Corona-bedingt entfallen bis auf weiteres vorläufig die Musikproben für das Schülerorchester und für das Hauptorchester. Geplant ist (falls Corona das zulässt) am 13. 01. 2022 wieder mit den Proben zu beginnen.
Wir werden zeitnah über den jeweiligen Stand informieren.

PS: Es ist aber nicht verboten (bzw. sogar gewünscht) zu Hause zu üben.

10.11.2021

Neue Corona-Regeln

Musikerinnen und Musiker bei Proben und Auftritte / Konzerte in Innenräumen:
Für die Proben und Auftritte / Konzerte gilt jeweils die 2G-Regelung. D.h. dass nur Musikerinnen an den Proben und Auftritten/Konzerte teilnehmen können, die entweder geimpft oder genesen sind und die dies auch entsprechend nachweisen können. Ein offizieller PCR-Test oder ein vor Ort durchgeführter Schnelltest reicht nicht aus.

Übergangsregelung für Schülerinnen und Schüler über 12 Jahre
Hier hat die Staatsregierung in der heutigen Kabinettssitzung nachgebessert. Der Zugang für ungeimpfte Schülerinnen und Schüler über 12 Jahren bleibt auch unter 2G in einer Übergangsfrist bis 31.12.2021 für alle Freizeitaktivitäten in den Bereichen Sport und Kultur, in denen sie aktiv mitwirken, möglich. Das bedeutet insbesondere auch für unsere Nachwuchsorchester, dass Proben und Auftritte zumindest bis zum 31.12.2021 möglich bleiben.

Der Zugang zu Veranstaltungen aller Art, in denen ungeimpfte Schülerinnen und Schüler über 12 Jahren eine passive Funktion einnehmen (bspw. als Zuschauer/Gäste), bleibt aber bei 2G weiterhin versagt. Der Wortlaut aus dem Bericht der Kabinettsitzung lautet hierzu:

„Minderjährige Schülerinnen und Schüler über 12 Jahre, die an der Schule regelmäßigen Tests unterliegen, können damit an sportlichen und musikalische Eigenaktivitäten und Theatergruppen übergangsweise bis 31. Dezember 2021 zu 2G zugelassen werden, um sich in dieser Zeit impfen lassen zu können. Dies gilt nicht für Besuche in Stadien, Clubs, Konzerten etc.“

Chor- und Orchesterproben im Laienmusikbereich fallen nicht unter die Ausnahme für „außerschulische Bildungsangebote“ gemäß § 16 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 und § 17 Satz 2 Nr. 2 14. BayIfSMV. Es handelt sich insoweit ausdrücklich nicht um außerschulische Musikunterrichtsangebote (Vokal-, Instrumental- oder musikalischer Elementarunterricht), der etwa an Musikschulen (oder Privatmusikinstituten oder durch Laienmusikvereine) erfolgt. Es gilt damit aktuell 2G!

Auftritte unter freiem Himmel
Die neuen verschärften Regelungen gelten für alle Maßnahmen/Veranstaltung in geschlossenen Räumen. Wo bis dato unter freiem Himmel keine 3G-Regel erforderlich war, können Auftritte grundsätzlich auch weiterhin ohne Einschränkungen stattfinden. Eine grundsätzliche Aussage zu Martins-Umzügen und Feierlichkeiten zum Volkstrauertag zu treffen, ist jedoch schwierig, weil wir die örtlichen Gegebenheiten und unterschiedlichen Ausprägungen dieser Formate nicht kennen. Bitte wenden Sie sich im konkreten Fall bitte an den jeweiligen Veranstalter bzw. die örtliche Stadt- oder Gemeindeverwaltung. Diese stehen für die ordnungsgemäße Durchführung in der Verantwortung.

 

06.09.2021

Instrumental-Unterricht startet wieder

Mit dem Ende der Sommerferien beginnen wir wieder mit dem Instrumental-Unterricht in unserem Verein. Die Instrumentallehrer und die Instrumentallehrerin werden ihr Musikschülerinnen und -Schüler rechtzeitig über die neuen Unterrichtstermine informieren.
Starten wir also wieder mit der musikalischen Ausbildung unseres Nachwuchses.

11.06.2021

Röhrenglocken

Dank großzügiger Förderung durch das ILE - Regionalbudget konnten wir uns als Kleinprojekt endlich die lange gewünschten Röhrenglocken anschaffen.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Förderung durch das ILE-Regionalbudget 2021 der Kommunalen Allianz sowie für die Unterstützung durch den Allianzmanager der VG Ebrach.